Steffen Harzer bei Twitter

Tweets


Halina Wawzyniak

21 Jan Halina Wawzyniak
@Halina_Waw

Antworten Retweeten Favorit vorschlag: alle mitglieder anderer parteien, die heute der spd kluge ratschläge geben, treten da ein und bestimmen… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Steffen Harzer

 

DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


Ludwig Bundscherer

1h Ludwig Bundscherer
@MDRAktuellTH

Antworten Retweeten Favorit #SuedLink läuft durch Thüringen - #BNetzA hat Alternativkorridor durch Hessen abgelehnt. @bodoramelow ist verärgert… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Linksfraktion Thl

1h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit Es ist gut, dass die #CDU nicht regiert, sagt @AnjaSiegesmund - und hat damit einfach recht... #Thüringen pic.twitter.com/jqxRd07lgl


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

Linksfraktion Thl

1h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit .@HeikeTaubert: Wir lösen die „#Sondervermögen“ im Haushalt - also Schulden alter Landesregierungen - auf. Das ist… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

Archiv

 
17. November 2015 Steffen Harzer/Aktuell

Gebietsreform erhitzt weiter die Gemüter

Auf der 3. Regionalkonferenz des Innenministeriums zu einer Thüringer Verwaltung-, Funktional- und Gebietsreform am gestrigen Abend in der Meininger Polizeischule ging es wieder einmal hoch her. Rund 300 kommunalpolitisch in Südwestthüringen verankerte Menschen waren der Einladung gefolgt. das Medieninteresse war vergleichsweise hoch. Schnell wurden die Fronten erkennbar. CDU gegen R2G.... Die Verursacher desaströsen Lage der Kommunen waren nun die, welche sich am lautesten über die schlechte Finanzausstattung beschwerten.  Damit wurde aber auch schnell klar: Eine Gebietsreform ohne Verwaltung und Funktionalreform wird nicht funktionieren und zugleich muss der KFA neu geregelt und zukunftssicher aufgestellt werden. Auch die fränkische Idendität spielte mal wieder eine Rolle... Wir werden sowohl in den Gremien als auch im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern am Thema dran bleiben. Und ich werde mich auch selbst, so wie gestern immer wieder zu Wort melden. Mehr...

 
16. November 2015 Steffen Harzer/Aktuell/Pressemitteilung

Erste Meininger Energiekonferenz der Linksfraktion

Unter dem Motto „effizient – regenerativ – dezentral“ veranstaltet die Landtagsfraktion DIE LINKE am kommenden Samstag, den 21. November, 10.00 bis 17.00 Uhr, im Landratsamt Schmalkalden-Meiningen, Multifunktionshalle, die erste Meininger Energiekonferenz Am Vormittag steht die Energiepolitik der rot-rot-grünen Landesregierung im Mittelpunkt. Zur Eröffnung sowie den ersten Diskussionsrunden werden Ministerpräsident Bodo Ramelow, Umweltstaatssekretär Olaf Möller, der Geschäftsführer der Meininger Stadtwerke, Rolf Hagelstange, und der Aufsichtsratsvorsitzende der Thüringer Energie AG, Ewald Woste erwartet. In der Nachmittagsrunde wird um das derzeit meistdiskutierte Energiethema in Thüringen, die Windkraft, gehen. Der Vortrag von Prof. Dr. Ilke Marschall, Fachhochschule Erfurt, steht unter der Überschrift: „Energiewende trifft Landschaft: Herausforderungen zwischen Landschaftsschutz und Landschaftsgestaltung.“ Thomas Myck vom Umweltbundesamt geht dem Thema „Infraschall von Windenergieanlagen - Wahrheit und Mythos“ nach. Breiter Raum ist für eine Podiumsdiskussion nach den Vorträgen eingeplant. Hier sollen die Ergebnisse der Konferenz mit Bürgerinitiativen (pro und contra), Bürgerenergiegenossenschaften, Windkraftbetreibern und -projektierern erörtert werden.„Ziel der Konferenz“, so Steffen Harzer, energiepolitischer Sprecher der Linksfraktion, „ist es, anhand von Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen die Diskussion um die Windkraft zu versachlichen und damit auch der populistischen Kampagne der Thüringer CDU sachlich und konstruktiv entgegenzutreten. Eingeladen sind Kommunalpolitiker, Bürgerinitiativen, Bürgerenergiegenossenschaften und natürlich alle an der Energiewende in Thüringen Interessierten“.   Einladung Mehr...