Aussicht aus der Kunst-station

Kunststation Oepfershausen/ Rhön 

In meiner Zeit als Abgeordneter des Thüringer Landtages, hatten ich des öfteren in der Rhön zu tun.  So kannte ich auch den damaligen Bürgermeister der Gemeinde Oepfershausen schon aus meinem Berufsleben in der DDR. Klein ist die Welt. So kam ich auch in die Kunststation Oepfershausen, die mir nicht nur vom Bürgermeister, immer wieder empfohlen wurde. Ich lernte die Chefin des Hauses Frau Susanne Casper-Zielonka kennen. Könnte stundenlang Texte dazu schreiben, erzählen. Kurzform - ich fragte nach einem Kurs zum malen lernen. Sie empfahl mir "Experimentelle Bildgestaltung" mit Monika Trautwein. Danke heute noch dafür...

Monika Trautwein

Also die Wahl fiel auf diesen Kurs. Ich kam da am Donnerstagabend an und großes Hallo, ein Mann. Ich war der zweite im Kurs. 

Monika war die Kursleiterin und nahm mich auch gleich unter Ihre Fittiche. Was kannste, war ihre erste Frage - ich - wahrheitsgemäß - NICHTS. 

Also fing es an mit kritzeln, zerreisen und kleben. Heraus gekommen ist Nr.1 - Seit Februar 2018 bin ich nun schon dort und immer wieder in dem Kurs. Ohne Monika und den anderen KursteilnehmerInnen undenkbar. Toll was ich in der Zeit unter Monika gelernt habe. Danke dafür...

Bei Ihrer eigenen Ausstel-
lung in
Kleinsas-sen

Der Kurs, die TeilnehmerInnen

Coronabedingt wurde der Kurs in einen Nachmittag und einen Abend geteilt. Seit 2020 ging es in dieser Form weiter. bis dann das aus für die Präsenzkurse der Kunststation kam. Im Januar hatten wir dann die rettende Idee. ZOOM - die Videokonferenzplattform. Mit der hatte ich beruflich zu tun, also warum dann nicht mal privat genutzt. Wer glaubt das wir im fortgeschrittenen Alter das nicht können, der irrt. 

Ich lade ein und alle laden Ihre Arbeiten, die nach Massgabe der Hausaufgaben der "Chefin" (Bildmitte) gefertigt wurden, in WhatsApp hoch. Dann werden die Arbeiten im Bildschirm freigegeben und ausgiebig diskutiert. Ich glaube das es uns allen etwas bringt. Wir können nicht zusammen malen und zeichnen, aber wir reden miteinander und sehen uns. Auch ist die Diskussion über unsere Arbeiten eine sehr fruchtbringende.

Ein toller Kurs mit tollen Menschen. Danke Euch dafür.